Private Aktionen

Spenden an Nepal


Am Sonntag den 31.5.15 sammelte Franka aus der 4. Klasse mit ihrer Mutter und ihrem Vater Geld für Nepal. Das ganze lief so ab: Sie stellten sich an eine Kirche. Den Zeitpunkt haben sie sich gut überlegt, denn Sonntags gehen die meisten in die Kirche. Sie verkauften für mehrere Stunden Muffins, Tee, Kaffee, Süßes und Wasser. Es war erst einmal beschwerlich, dann ging es aber leichter. Eingenommen haben sie 85,97 €.

(Ein Bericht der 4. Klasse, Waldschule Gerdes) 



Spenden als Geburtstagsgeschenk

 

Vor einigen Wochen waren meine Freundinnen und ich zusammen auf einem Mädels-Wochenende. Zu diesem Freundeskreis gehört auch Eva, die Miterschafferin dieser Homepage. Dieses Mal lag ein wichtiger Schwerpunkt unserer Gespräche selbstverständlich auf Nepal, den Umstände dort vor Ort, den betroffenen Menschen und Evas Arbeit hier in Deutschland, um irgendwie den Menschen in Nepal zu helfen.

  

Nach so einem Wochenende reflektiert man ganz automatisch das Geschehene, das Gesprochene und alles was dazu gehört.Darauf stellte ich mir die Frage: Und was tust du?

  

Ich brauchte nicht lange, um eine Idee zu entwickeln. Noch am Sonntagabend stand für mich fest: Wie gut, dass ich bald Geburtstag habe! Was würde ich mir wünschen? Kleinkram? Geld? Was würden die Leute mitbringen? Blumen oder vielleicht Schokolade? Brauche ich das wirklich? So schrieb ich kurzerhand allen Gästen, dass sie mir bitte nichts schenken, sondern meinen Sparelefanten für Evas Spendenprojekt füttern sollen.

 

Um meinen Gästen, vor allem denen, die Eva nicht persönlich kennen, das Projekt noch einmal vor Augen zu führen, legte ich ein paar Fotos sowie die Informationen dieser Homepage zu dem Sparelefanten. So wussten alle, wofür das Geld genutzt wird.

 

Meine Gäste waren so freundlich, meinen Wunsch zu befolgen und den Elefanten zu füttern. Es war eine große Freude in der Nacht noch herauszufinden, wie viel Geld ich überweisen würde.

Und so wurde nicht nur die Geschenkesucherei für die Gäste erleichtert, sondern das Beschenktwerden fühlte sich gleich doppelt gut an!



Spenden an Nepal


Ein Kind aus der Klasse 3b spendete mit ihrer Mitschülerin und deren kleinen Schwester und einer Freundin Geld an Nepal. Sie überlegten sich, wie sie denn genau Spenden sammeln könnten. Dabei kam heraus, dass sie Blumen pflücken und diese dann als Sträuße verkaufen könnten. Das taten sie dann auch. Sie nahmen in 3 Stunden 13,10 EURO ein . Die Menschen in dem Dorf Challing (Nepal) können das Geld gut gebrauchen.

(Ein Bericht der 4. Klasse, Waldschule Gerdes) 

 


50 Euro an Nepal gespendet

 

Am 21.5.15 spendete Marc 50 Euro an Nepal, weil er den Menschen helfen wollte. Er hörte den Vortrag den eine Lehrerin präsentierte. Durch die Not der Leute war er sehr schockiert. Am Nachmittag verkaufte er alte Kinderbücher und sammelte dabei 50 Euro. Dafür brauchte er 4 Stunden. Am nächsten Tag spendete er die 50 Euro an Nepal. Die Lehrer und Lehrerinnen haben sich sehr gefreut. Dank Marcs Spenden haben immer mehr Kinder gespendet.

(Ein Bericht der 4. Klasse, Waldschule Gerdes)