Ziegen zur Selbstversorgung

 

Wenn du eine Familie in Nepal langfristig unterstützen möchtest, kannst du als Spender Ziegen kaufen, mit deren Hilfe sich Familien selbst versorgen können. Eine Ziege kann ein Einkommen von 200-300 Euro im Jahr sichern.

 

Kaufpreis pro Ziege: ca. 50 Euro

 

Bei diesem Hilfsprojekt gehen wir wie folgt vor:


1) Du kannst uns das Geld für die Ziege(n) mit dem Betreff "Spende Ziege" auf das von uns angegebene Konto überweisen.

 

2) Wir überweisen das Geld nach Nepal und geben der Organisation BUD Nepal den Auftrag die entsprechende Menge an Ziegen zu kaufen. 

 

3) Die Ziegen werden bei armen Familien, die Ziegen züchten gekauft. So werden auch diese durch den Kaufpreis unterstützt.

 

4) Beim Kauf werden nur weibliche Ziegen im Alter von ungefähr einem halben Jahr ausgewählt, da diese von männlichen Ziegen im Dorf gedeckt werden und Junge kriegen können. Die Familie kann so weitere Ziegen züchten.  

 

5) Die Ziegen werden an ausgewählte Familien verteilt: Die Organisation BUD Nepal stellt eine Liste zusammen, welche Familien den Platz sowie die Zeit haben, sich um eine Ziege zu kümmern und den Ertrag der Ziegenzucht dringend benötigen. 

 

6) Die Ziegen werden verteilt. Hierbei werden Fotos gemacht und Informationen über die Familiensituation notiert. 


Familien, denen bisher geholfen wurde



Deepak Giri, seine Frau (30) und seine zwei Töchter (11 und 13).


Deepak Giri arbeitet in der Armee und verdient nur wenig Geld. Das Haus der Familie wurde beim Erdbeben komplett zerstört.

 

Jetzt leben sie in einer von uns gebauten provisorischen Hütte. Deepak Giri hat Schwierigkeiten die Schulbildung seiner Töchter zu finanzieren.

 

Das Einkommen, das die Familie durch die Ziegen hat, wird in die Schulbildung der Kinder investiert.

 





Die Familie von Buwhan Giri besteht aus 4 Personen: ein Ehepaar und 2 Kinder (1 Tochter, 1 Sohn).

 

Buwhan Giri arbeitete bereits in Malaysia, um dort Geld zu verdienen. Leider konnte er dort kein Geld ansparen, sodass er zurück nach Nepal kam.

 

Das Ehepaar arbeitet jetzt auf dem Feld. Das verdiente Geld reicht gerade aus, um Essen zu kaufen. 


Nani Nargakoti (55 Jahre)


Nani Nargakoti kümmert sich seit 9 Jahren um ein jetzt 13-jähriges Mädchen, deren Vater Alkoholiker ist.


Das Haus von ihr wurde beim Erdbeben zerstört. Sie lebt mit dem Mädchen zur Zeit in einer von uns gebauten provisorischen Hütte.

 

Nani Nargakoti ist sehr arm. Sie arbeitet auf dem Feld und kann sich und das Mädchen kaum versorgen. 



Weitere Familien